Die Ronnefeldt-Saga – Teil 3: Das Erbe der Teehändlerin

Susanne Popp legt mit ihrem Buch „Das Erbe der Teehändlerin“ bereits den dritten Teil der Geschichte des Teehauses Ronnefeldt in Romanform vor. Schon mit Teil 1 und 2 landete sie in der SPIEGEL-Bestsellerliste. Aber erst jetzt, im 200. Jubiläumsjahr des Familienunternehmens, bin ich auf diese Roman-Reihe aufmerksam geworden.

Susanne Popp, Das Erbe der Teehändlerin - Die Ronnefeldt-Saga Teil 3
Susanne Popp, Das Erbe der Teehändlerin – Die Ronnefeldt-Saga Teil 3

Aufmachung und Inhalt des Buchs

Auch der dritte Teil ist als Taschenbuch im Verlag S. Fischer erschienen. Hinter der Klappenbroschur ist im vorderen Teil eine kolorierte historische Abbildung von Frankfurt am Main zu sehen. Im hinteren Teil sind einige Bilder rund um die Marke Ronnefeldt zu finden. „Die Ronnefeldt-Saga – Teil 3: Das Erbe der Teehändlerin“ weiterlesen

Tipp: Eine Reise in die Welt des Tees

Ende 2022 ist im Brunnen-Verlag das Buch „Natürlich genießen: Eine Reise in die Welt des Tees“ von Brigitte Hahn erschienen. Im festen Einband, mit vielen farbigen Abbildungen und Fotos macht das Buch Lust auf eine gemütliche Teestunde und verspricht einiges an Informationen zu liefern. Ob es die Erwartungen erfüllen kann? Schlagen wir das Buch doch gemeinsam auf und prüfen das! Bereit?

Brigitte Hahn, Natürlich genießen: Eine Reise in die Welt des Tees
Brigitte Hahn, Natürlich genießen: Eine Reise in die Welt des Tees

Über das Buch

Der erste Eindruck: Das Buch ist überraschend klein, kaum größer als ein Taschenbuch. So liegt es gut in der Hand. „Tipp: Eine Reise in die Welt des Tees“ weiterlesen

Neu als Taschenbuch: Tee – 25 Geschichten zum Entspannen

Im Verlag Diogenes ist Ende 2022 das Taschenbuch mit dem Titel „Tee – Geschichten zum Entspannen“ erschienen. Da ich sowohl gute Geschichten als auch guten Tee mag, musste ich in dieses Buch natürlich reinlesen. Neugierig, was ich entdeckt habe? Dann lies weiter!

Diogenes Taschenbuch: Tee

Auf 240 Seiten sind insgesamt 25 kurze und längere Texte verschiedenster Art versammelt. Manche davon haben Tee als Hauptthema, in anderen wiederum taucht Tee nur am Rand der Erzählung auf.

Diogenes Taschenbuch: Tee - Geschichten zum Entspannen
Diogenes Taschenbuch: Tee – Geschichten zum Entspannen

Der Inhalt

Schmunzeln musste ich gleich zu Beginn der Lektüre, als Otto Waalkes mit seinem „Wort zum Montag“ zum Aufhänger des Textes wurde. Stellt er darin doch die alles entscheidende Frage „Tee oder Kaffee?“ Diese Frage ist dann auch der Titel der nachfolgenden Geschichte in dieser Anthologie. „Neu als Taschenbuch: Tee – 25 Geschichten zum Entspannen“ weiterlesen

Das Buch zum Tee von Peter Rohrsen

„Das Buch zum Tee“ ist das zweite Tee-Buch, das Peter Rohrsen veröffentlicht hat. Als einer der ersten IHK-geprüften Tee-Sommeliers in Deutschland schreibt er angenehm lesbar und mit dem nötigen Sachverstand über das Thema Tee. Von den Anbaugebieten bis zur Zubereitung gelingt ihm auf 247 Seiten ein lesenswerter Überblick!

Über das Buch zum Tee

Sein erstes Buch erschien 2013 als Taschenbuch mit 128 Seiten ebenfalls im Verlag C. H. Beck. Inhaltlich finden sich einige Kapitel im gerade erschienenen neuen Buch wieder. Aber die Struktur hat sich ein wenig verändert. Neue Inhalte und Abbildungen sind dazugekommen – endlich auch ein wenig Farbe! „Das Buch zum Tee von Peter Rohrsen“ weiterlesen

Veganes Backen leicht gemacht

Veganes Backen? Geht da nicht der Genuss verloren? Butter, Eier und Milch gehören doch in ein ordentliches Backwerk. Oder? – Nein, nicht unbedingt! Und den Beweis tritt Maartje Borst mit ihrem Buch an: „Vegane Lieblingskuchen – Süße und salzige Klassiker, die glücklich machen“.

Maartje Borst: Vegane Lieblingskuchen
Veganes Backen: Maartje Borst: Vegane Lieblingskuchen

Also schlagen wir das Buch auf, suchen uns ein schönes Rezept aus und dann ran an den Ofen. Wobei den Test „Veganes Backen“ nicht ich übernommen habe. Aber dazu später mehr. „Veganes Backen leicht gemacht“ weiterlesen

Geschichte des Tees von Martin Krieger

Die Geschichte des Tees ist das Thema des Sachbuchs von Prof. Dr. Martin Krieger. Erschienen ist es in diesem Jahr im Böhlau Verlag Köln.

Martin Krieger, Geschichte des Tees
Martin Krieger, Geschichte des Tees

Von den Anfängen des Tees in China bis hin zu aktuellen Entwicklungen im Teehandel reicht die Spanne der geschichtlichen Betrachtungen. Der Untertitel definiert es etwas genauer: „Anbau, Handel und globale Genusskulturen“. – Werfen wir gemeinsam einen Blick in das Buch!

„Geschichte des Tees von Martin Krieger“ weiterlesen

Eine bildgewaltige Teereise: Teatrip

Eine bildgewaltige Teereise ist es, die uns Christian Beck und Stefan Braun mit ihrem Buch Teatrip schenken. Druckfrisch liegt das Buch vor mir. Und ich bin begeistert: Ein farbenprächtiges Geschenkbuch für alle Menschen, die Tee lieben.

Christian Beck, Stefan Braun: TEATRIP
Christian Beck, Stefan Braun: Teatrip – erhältlich im Buchhandel

Eine bildgewaltige Teereise: Teatrip

Der Titel Teatrip ist Programm: Opulente, faszinierende Farb- und Schwarzweiß-Fotos entführen uns in die chinesische Teewelt. „Eine bildgewaltige Teereise: Teatrip“ weiterlesen

Tee-Geschichten von Martin Knipphals

Tee-Geschichten aus und rund um Japans Tee-Kultur hat Martin Knipphals in zwei seiner Bücher einfließen lassen. An beiden Büchern hat auch sein Sohn Jan Philipp Knipphals mitgewirkt. Passend zu den beiden Werken habe ich zwei Grüntees aus dem Sortiment des Online-Tee-Shops ITCHOO bekommen. Über die Bücher und den Tee möchte ich heute ein paar Worte schreiben.

ITCHOO Bio Sencha No. 1
ITCHOO Bio Sencha No. 1 – frisch aufgebrüht

Über die Autoren

Martin Sôtai Seifu Knipphals ist Jahrgang 1953 und wurde in Kiel geboren. Schon in den 1970er-Jahren beschäftigte er sich mit Zen-Meditation und Bildender Kunst. Er erlernte bei verschiedenen Meistern den japanischen Teeweg und die Kunst der Teezubereitung. „Tee-Geschichten von Martin Knipphals“ weiterlesen

Nicole Klauß: Die neue Trinkkultur – Speisen perfekt begleiten ohne Alkohol

Nicole Klauß zeigt uns in ihrem Buch, welche alkoholfreien Alternativen statt Bier, Wein und Schnaps zu einem guten Essen passen. „Die neue Trinkkultur – Speisen perfekt begleiten ohne Alkohol“: Das Buch hält, was es verspricht. Ausgenommen beim Kombucha, der eine minimale Menge Alkohol enthält.

Nicole Klauss, Die neue Trinkkultur
Erhältlich als Hardcover oder Taschenbuch: Nicole Klauss, Die neue Trinkkultur – Speisen perfekt begleiten ohne Alkohol.

Nicole Klauß – die Autorin

Die Autorin kommt ursprünglich aus dem Kunst- und Event-Bereich. Sie hat eine Ausbildung an der Deutschen Wein- und Sommelier-Schule genossen. „Nicole Klauß: Die neue Trinkkultur – Speisen perfekt begleiten ohne Alkohol“ weiterlesen

Thommi Baake und das heiße Teegebuch

Thommi Baake hat viele Sprachspielereien in sein humoristisches Tee-Buch gepackt. Und so ist der Titel „Das heiße Teegebuch“ auch kein Tippfehler. Es ist nur eine von vielen fantasievollen Wort-Um-Schreibungen.

Vielleicht wird mancher Leserin und manchem Leser das dann zu viel des Gu-Tee-n. Andere wiederum werden begeis-tee-rt sein. Das ist sicher eine Geschmacksfrage – wie auch beim Tee.

Thommi Baake, Das heiße Teegebuch
Thommi Baake, Das heiße Teegebuch

Die Texte in diesem Buch stammen übrigens aus dem Bühnenprogramm Thommis Teatime. Eine kleine Kostprobe findest du hier.

Thommi Baake – über den Autor

Ich hatte bereits früher das Glück, ein Interview mit dem Autor zu führen. Wer also mehr über den freischaffenden Künstler und seine Beziehung zum Tee erfahren möchte, liest einfach dieses Interview. „Thommi Baake und das heiße Teegebuch“ weiterlesen

Gong Fu Cha – Tee als Handwerkskunst

Gong Fu Cha – das ist die chinesische Tee-Zeremonie. Frei übersetzt bedeutet es so viel wie „die Kunst der aufmerksamen Teezubereitung“. Gleich drei Autorinnen bringen uns das Thema Tee aus und in China sehr bild- und kenntnisreich nah. Und um es gleich vorwegzunehmen: Ein wunderschönes Geschenk für alle, die sich für Tee begeistern!

Gong Fu Cha - Tee als Handwerkskunst
Gong Fu Cha – Tee als Handwerkskunst

Das Buch: Gestaltung und Inhalt

Auf 416 großformatigen Seiten mit oft ganzseitigen Farbfotos tauchen wir ein in die chinesische Tee-Welt des Gong Fu Cha. Ohne Schutzumschlag bezaubert der klassisch-schöne, dezent gemusterte Leineneinband mit goldgeprägter Schrift und Lesebändchen. Dezent und zurückhaltend – wie ein kleines Schatzkästchen, das es inhaltlich auch ist. „Gong Fu Cha – Tee als Handwerkskunst“ weiterlesen

Frisches Brot nicht nur zur Teestunde: Christin Geweke, I Love Brot

In diesem Backbuch von Christin Geweke ist für jeden Geschmack etwas dabei. Denn ein frisch gebackenes Brot schmeckt jedem gut!

Christin Geweke, I Love Brot
Christin Geweke, I Love Brot

Das Buch und sein Inhalt

„I love Brot“ beginnt mit vielen praktischen Tipps, die für das Gelingen beim Nachbacken sehr hilfreich sind! Ich habe es ausprobiert. „Frisches Brot nicht nur zur Teestunde: Christin Geweke, I Love Brot“ weiterlesen